01.10.2017Hausübung: Rezension!

Bild zum Weblog-Eintrag 198
Was ist eine Rezension? Das Wort kommt aus dem Lateinischen und wurde im 17. Jahrhundert verwendet mit der Bedeutung von "Musterung". Heute würde es man wahrscheinlich mit den Worten "kritische Besprechung" oder "Begutachtung" erklären. ...

Im Deutschunterricht sind Buchrezensionen ein fester Bestandteil. Die Schüler suchen sich aus unserer Bibliothek ein Buch aus und schreiben nach intensiver Lektüre ihre Begutachtung darüber. Wofür?

Wir leben in einer Zeit, in der Meinungsmacher sehr hoch im Kurs stehen. Viele der Informationen, die wir bekommen, sind schon durch "mehrer Hände gegangen". Manchmal werden sie auch verändert, um ein gewisses Bild darzustellen. Wie können wir unterscheiden, was Meinung anderer ist und was Fakten sind? Alles fake news?

Wenn wir uns mit Literatur beschäftigen, bekommen Schüler das Handwerkzeug zur Verfügung, wie man an einen Text herangeht, ihn untersucht auf Sprache, Inhalt, Form und Stil. Dann beginnt der spannende Teil:

  1. wie wirkt der Text auf mich?
  2. was fällt mir auf, wenn ich ihn mit "frischen Augen" lese?
  3. welche Assoziationen habe ich?
  4. wie ist der Text moralisch zu werten?

Nur wer selbst forscht, wird auf eigene Ergebnisse kommen und kann diese mit anderen messen. Das ist unser Ziel! Teilnehmen am Gespräch der anderen! Bereit sein, die eigene Ansicht zu korrigieren, wenn man zu neuen Erkenntnissen kommt.

Es ist uns wichtig, dass die Schüler zu eigenständigem Denken und Beurteilen geführt werden. Das wird ihnen helfen, sich im Leben zurechtzufinden und gute Entscheidungen zu treffen.

 

(em)

Bilder

Bild 1 zum Weblog 198 Bild 2 zum Weblog 198