Logo

blog

Bild zum Weblog MIST! Jetzt bist du fällig!
21.05.2018

MIST! Jetzt bist du fällig!

Die schöne Welt, die Gott den Menschen schuf, leidet heutzutage unter einer enormen Mülllast. ...

Plastikmüll hat die allerhöchsten und die allertiefsten Punkte der Erde erreicht und die größten Deponien haben keinen Platz mehr auf dem Festland, sondern treiben auf den Ozeanen wild hin und her. Die größte davon bedeckt eine Fläche die 15 Mal so groß ist wie Österreich.

Gibt es noch Hoffnung im Kampf gegen Müll? Jeder kann und muss seinen Teil im Alltag dazu beitragen. Die Schüler der Arche Noah hatten heuer wieder die Möglichkeit an der Aktion der MA 48 Mist! Jetzt bist du fällig! teilzunehmen. Dabei haben die Schüler die Parks und Spielplätze in der Umgebung der Schule von Mist befreit und dabei gelernt, Umwelt und Sauberkeit zu schätzen. Diese Erfahrung hat bei manchen Schülern eine Umstellung im Denken und Handeln bewirkt, wie die folgenden Berichte der 8. Klasse zeigen:

Ich finde diese Aktion mit dem Müll sammeln eine sehr gute Idee!
Davor habe ich, wenn ich ehrlich bin, nicht so auf die Umwelt geachtet. Es war mir schon bewusst, dass man nichts am Boden schmeißen soll oder so was in der Art, was die Verschmutzung der Umwelt angeht, doch habe dank diesem Projekt die Verschmutzung der Umwelt aus einer anderen Perspektive gesehen.

Es hat mich wirklich negativ überrascht zu sehen, was man alles so wegwirft und vor allen, WO man was wegwirft! Und wenn ich ab sofort was auf der Straße sehe, hebe ich es sogar auf! Ich bin dankbar dafür, dass ich bei dem Projekt teilnehmen durfte!

- Dragana

Ich habe festgestellt, dass Menschen Zigaretten überall hinschmeißen, obwohl es in Österreich sowieso viele Mülleimer gibt. (Es lagen fast überall oder an sehr vielen Stellen Zigaretten.) Plastik war auch oft zu finden. Ich finde es gut, wenn man in Österreich solche Aktionen macht, eben damit Wien oder andere Städte sauberer werden. Außerdem ist es gut, dass man Kinder dazu erzieht - eben indem man sie Müll sammeln lässt - mehr oder besser aufzupassen, wo man Müll hinschmeißt.

Ich habe bei dieser Aktion bemerkt, dass Müllmänner wirklich viel arbeiten müssen und daher schmeiße ich meinen Müll nicht auf dem Boden, sondern in den Mülleimer. Wir helfen dabei mit, die Welt sauber zu halten und verringern die Arbeitszeiten der Müllmänner und –frauen. Wir alle haben im Team gearbeitet. Das finde ich echt schön!

Ich finde diese Müllsammlung sehr nützlich, da man miteinander arbeitet und mit eigener Kraft die Natur schützen kann. Durch diese Sammlung lernt man auch, wie die Müllmänner jeden Tag arbeiten und wie schwer es ist. Ich persönlich werde viel mehr darauf achten, dass ich keinen Müll irgendwo lasse. Wenn es jemand gibt, der auf dir Straße Müll wegschmeißen will, werde ich auch denjenigen zur Rede stellen. Also dieses Projekt sollte man öfters machen, denke ich.

- Ziqi

Es war überraschend, wie viele Menschen Zigaretten bzw. einfach Verpackungen sämtlicher Dinge wegwerfen. Mein größter Eindruck war aber, dass unsere ganze Schule ein riesiges Team wurde und wir das gut gemeistert haben. Seit diesem Zeitpunkt an habe ich nichts mehr weggeworfen, da wir unsere Welt dadurch  verschmutzen.

- Jasmin

Ich fand es toll im Team zusammenzuarbeiten und habe auch gelernt, wie wichtig es ist den Müll wegzuschmeißen.

- Daniel

 

(sg)

 

Bild 1 zum Block 1359
Bild 2 zum Block 1359
Bild 3 zum Block 1359
Bild 4 zum Block 1359
Bild 5 zum Block 1359
Bild 6 zum Block 1359
Bild 7 zum Block 1359
Bild 8 zum Block 1359
Bild 9 zum Block 1359
Bild 10 zum Block 1359
Bild 11 zum Block 1359
Bild 12 zum Block 1359